Startseite

Ich bin ein Ruderboot

Aus altem edlen schwarzen Ebenholz mit einer hellen Buchenholzreling. Ich liege gelassen an einem mittelgroßen See am Steg. Schöne bunte Ruderboote liegen rechts und links von mir. Ich habe schon viele Menschen über den See gebracht. Manche haben gelacht, manche waren verliebt, aber auch traurige Menschen waren dabei. Heute ist wieder ein sonniger Sommertag und ich werde wieder gewählt und fahre eine kleine dreiköpfige Familie über den See ans andere Ufer. Der See liegt ruhig unter mir und ich kann die Tiefen unter mir spüren. Manch ein Fisch schwimmt mir voraus und begleitet mich. Die jungen Fische schwimmen neugierig hinter mir her. Die anderen Boote begegnen mir auf dem See. Man grüßt sich, aber man unterhält sich nicht. Jeder ist mit seiner Aufgabe beschäftigt. Die Sonne scheint und die obere Hälfte von mir ist leicht erhitzt, die untere dagegen wird von dem umspülenden Wasser angenehm gekühlt. In der Nacht beobachte ich den Himmel, wie der Mond und die Sterne den See in ein märchenhaftes Licht verwandeln. Der See liegt dann silbern glänzend vor mir und der Himmel und die Bäume spiegeln sich darin. Das Kind steht auf und ich fange an zu schaukeln. Schnell habe ich wieder mein Gleichgewicht, da ich von einem sehr guten Schiffsbauer vor langer langer Zeit gebaut wurde. Solche Ruderboote wie mich gibt es nur noch selten. Ich halte auch meinen Bug mal einem stürmischen Wetter keck entgegen. Angst habe ich nur davor, dass die Menschen mir einen falschen Anstrich geben würden und damit meine Qualität verloren gehen würde. Ansonsten mag ich den See, in dem ich liege, sehr gerne. Ich trotze den Stürmen und dem Regen. Es macht mich nur noch edler. Im späten Herbst werde ich aus dem Wasser geholt und man stellt mich über den Winter unter. Ich lasse dann alle Erinnerungen noch einmal an mir vorbei ziehen, die ich mit dem Wasser, dem Wetter und den Menschen gemacht habe. Ich wollte nichts anderes sein, als eben dieses Ruderboot.

Ahoi!!!!

Verfasst von Claudia Janke

Einträge:

Wer wäre nicht gerne eins,

Wer wäre nicht gerne eins, dieser alten zuverlässigen Boote. Sie ziehen in Ruhe ihre Bahn und lassen sich vom Gegenwind nicht von ihrem Weg abbringen.
In diesem Sinne: halte Kurs und lasse dich nicht beirren.

Eine sehr schöne

Eine sehr schöne Geschichte

auch ich wäre gerne ein Ruderboot. Den ganzen Tag könnte ich auf meinem geliebten Wasser sein und zu dem auch noch viele unterschiedliche Menschen kennen lernen und interessante Geschichten hören.

Ich freue mich auf die nächste Veröffentlichung von Claudia
Alice

Ach; gerne wäre ich auch ein

Ach; gerne wäre ich auch ein Ruderboot, so zufrieden und glücklich meine Arbeit zu erledigen, mein Gleichgewicht zu finden und auch den Wellen des Lebens zu trotzen. Manchmal ist das Leben eine Achterbahn, man hat da Gefühl man kommt nicht an. Es ist ein Genuss in Deinen Geschichten zu lesen und zu träumen.

Grüße Maria

Eine sehr schöne Geschichte,

Eine sehr schöne Geschichte, zum verlieben. Bitte mehr davon!

Liebe Grüsse
Carsten